Jagdliches Schießen - Übung macht den Meister

TreibjagdDer Schutz und das Wohl der Tiere stehen heute an erster Stelle, auch für den Jäger. Präzisionswaffen und speziell entwickelte Munition sorgen dafür, dass das Tier in kürzester Zeit ohne Leiden getötet wird. Doch das allein reicht nicht aus, um dem Tierschutz gerecht zu werden. Die Schwachstelle ist der Mensch, der Jäger und Schütze. Es kann und darf nicht sein, dass Sonntagsjäger auf lebende Tiere schießen.

Deshalb hat der Jäger die Pflicht, seine Schießfertigkeit und den Umgang mit der Waffe regelmäßig zu überprüfen und gegebenenfalls durch Training zu verbessern.






Der Münchner Jägerverein bietet dazu regelmäßig im Frühjahr und im Herbst Schießveranstaltungen zum Üben und zum vereinsinternen Wettbewerb an.

Unsere Schießtermine 2017:

Wie erreiche ich welche Schießübungsnadel?

Was muss ich tun, um eine Büchsennadel oder die Keilernadel zu erreichen? Hilfe für alle Fragen rund ums jagdpraktische Schießen liefert jetzt das neue BJV- Schießübungsheft, in dem Sie alle Ihre Schießübungen für das Erlangen von Schießübungsnadeln eintragen und dokumentieren können. Das BJV Schießübungsheft kostet 1,50 Euro. Sie erhalten es bei unserem Schießwart

Konrad Boser

Ehre, wem Ehre gebührt

Für die Teilnahme am Schießen gibt es eine Teilnehmernadel mit Jahreszahl ohne Voraussetzung für ein Schießergebnis.

Außerdem können BJV-Leistungsnadeln erworben werden.

Beim Herbstschießen wird ein Pokal "ausgeschossen". Der beste Schütze gewinnt den Pokal. Gestiftet hat ihn der Gewinner aus dem Jahr 2007: Werner Breitschaft.

2011 freut sich unser Schießwart Konrad Boser über die beste Leistung. Der Gewinner aus 2009, Claus Emig gibt den Pokal an Koni weiter. Übrigens, wer dreimal hintereinander den Pokal herausschießt, darf ihn behalten.


Gudrun PfitznerEin großer Name

Aus den Reihen des Münchner Jägervereins sind preisgekrönte Schützen hervorgegangen. An der Spitze steht Gudrun Pfitzner.

Sie war im Jagdparcourschießen in den Jahren 1976 – 87 zehnmal Bayerische Meisterin, zwölfmal Deutsche Meisterin, zweimal Europameisterin und 1986 sogar Vizeweltmeisterin.

Gibt es Übungsmöglichkeiten für die Kurzwaffe?

Beim Frühjahrs- und Herbstschießen besteht auch die Möglichkeit zum Schiessen mit Kurzwaffen.
Auf der Polizeischießanlage in Rothschwaig (Ldkr. FFB) finden regelmäßig Übungsschießen mit der Kurzwaffe statt. Die Vereinsmitglieder können dabei die Trefferlage ihrer Waffen überprüfen. Möglich sind Geschosse mit allen Kalibern auf alle Distanzen, auch Kurzdistanz zum Üben eines Fangschusses. Im Vordergrund steht die Ausbildung und der Umgang mit dem Jäger-"Handwerkszeug" Kurzwaffe. Es gibt keine Punktewertung und niemand braucht Angst davor haben, sich zu blamieren.

im Kurzwaffenstand in Rothschwaig

Das Kurzwaffentraining erfreut sich immer wieder großer Ressonanz und macht außerdem viel Spass.

Conny Boser bei der EinweisungSchießwart Koni Boser wacht mit Argusaugen über die Handhabung eines jeden Einzelnen, verbessert Anschlag und Körperhaltung und sorgt durch kontinuierliche Ratschläge für immer bessere Ergebnisse.

 

Für alte Hasen

Für Mitglieder ab dem 60. Lebensjahr wird einmal jährlich ein Senioren-Schießtag angeboten, bei dem ausschließlich mit der Kugel geschossen wird. 2017 findet das Schießen für Senioren am 7. Juli statt, Schießanlage Hubertus, Unterdill, 14 bis 17 Uhr