Unser Lehrrevier

Das Lehrrevier des Münchner Jägervereins liegt im Südosten von München, im Deisenhofener Forst. Es dient in erster Linie sozusagen als praktische "Spielwiese" für die Jagdausbildung. Hier kommen die Jagdkursteilnehmer zum ersten Mal mit der Praxis im Revier in Berührung: Vom Hochsitzbau bis zur Anlage eines Wildackers, vom Aufhängen von Nistkästen bis zur Biotoppflege, werden sie in alle anfallenden Arbeiten im Laufe eines Jagdjahrs eingebunden.

In unserem Lehrrevier kommen Reh und Hase vor, vereinzelt durchziehendes Schwarzwild, ferner Haarraubwild, überwiegend  Fuchs und Marder, und eine reichhaltige Vogelwelt.

Wir haben eine Demonstrationsfläche für verschiedene Wildackermischungen angelegt, um für die Ausbildung mit Beispielen gut gerüstet zu sein.







Doch das Lehrrevier dient nicht nur der praktischen Jägerausbildung, es ist auch Veranstaltungsort für zahlreiche naturkundliche Führungen und für die Naturschutz- Aktivitäten des MJV. Uns besuchen Kindergärten und Schulklassen und der Münchner Jägerverein beteiligt sich auch jedes Jahr an Bayern Tour Natur, einer Initiative des bayerischen Umweltministeriums.



Seit 2009 gibt es in unserem Lehrrevier auch eine Waldlehrfläche, mit 36 verschiedenen Sträuchern und Bäumen. Der größte Teil davon sind heimische Gewächse, wie sie in unserem Wald überall zu finden sind. Daneben stellen wir auch ein paar Exoten vor, die in der Forstwirtschaft mehr und mehr an Bedeutung gewinnen.
Jedes Jahr muss die Fläche natürlich gepflegt werden, heuer war der Jagdkurs in Sachen Öffentlichkeitsarbeit aktiv.